Ausbildung als technischer Produktdesigner / technische Produktdesignerin

 

 

Die dreieinhalbjährige Ausbildung findet hauptsächlich in der Konstruktionsabteilung statt. Dort arbeiten unsere Auszubildenden eng mit den Ingenieuren und Konstrukteuren zusammen. Während der Ausbildung in unserem Haus werden aber auch viele andere Abteilungen durch "Schnupperwochen", zum Beispiel in der Montage, der Fertigung, dem Musterbau und der Auftragsabwicklung, kennen gelernt. Dadurch bekommt man ein besseres Verständnis für unsere Produkte und die Arbeitsabläufe in der Firma.

Schon als Auszubildender wird man ins Tagesgeschäft integriert und darf kleine Projekte eigenständig übernehmen, ein Ausbilder steht dabei immer zur Seite. Produktdesigner begleiten die Entwicklung eines Produkts von der Idee bis zur Serienfertigung. Schwerpunkte sind dabei die Konstruktion und die Produktdokumentation. Dazu werden bei uns Kenntnisse zu Fertigungs- und Montageverfahren gelehrt oder können hautnah erfahren werden, da Konstruktion, Musterbau, Fertigung und Montage unter einem Dach eng zusammen arbeiten. Neben der Konstruktion von Produkten über unser CAD-System CREO werden technische Zeichnungen für die Produktion erstellt und weitere Dokumente, wie Bedienungs- und Montageanleitungen.

 

Die Berufsschule findet wöchentlich in Düsseldorf statt. Bei entsprechender Eignung besteht die Möglichkeit eines ausbildungsbegleitenden technischen Studiums zu beginnen.

 

 

 

 

 

"Besonders gefällt mir, dass bei uns ein Produkt von einem Entwurf im CAD-Programm am PC bis zum Versand an den Kunden verfolgt werden kann, denn fast alle Arbeiten finden direkt vor Ort statt."

 

 

 

 

Neue Auszubildende sollten folgende Qualifikationen mitbringen:

 

• Abitur

• PC-Kenntnisse (MS Office)

• Interesse für technische Sachverhalte

• Räumliches Vorstellungsvermögen

• Sorgfalt und Kreativität

• Gute Mathematik- und Physikkenntnisse

• Teamfähigkeit und Kontaktfreudigkeit

• Lern- und Einsatzbereitschaft