Datenschutzerklärung der GfA ELEKTROMATEN GmbH & Co. KG für die Nutzung der GfA Website

Stand: III/DW - 05. Juli 2018

 

1

Allgemeines

Die GfA ELEKTROMATEN GmbH & Co. KG (nachfolgend "GfA" oder „wir“) legt höchsten Wert auf die Einhaltung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen. Mit dieser Datenschutzerklärung beschreiben wir, welche Ihrer personenbezogenen Daten von der GfA während Ihres Besuches unserer GfA-Website, bei Nutzung unseres GfA-Portals und bei Gebrauch unserer App-Lösungen erfasst werden, wie wir diese Daten verwenden und welche Gestaltungsrechte Sie im Hinblick auf diese Daten haben.

Bei Fragen zum Datenschutz wenden Sie sich bitte an den Datenschutzbeauftragten per E-Mail an:

 

datenschutz@gfa-elektromaten.de

oder per Post an:

GfA ELEKTROMATEN GmbH & Co. KG
Datenschutzbeauftragter
Wiesenstr. 81
40549 Düsseldorf

 

2

Ansprechpartner Verantwortliche Stelle

Verantwortliche Stelle für die Erhebung und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist die
GfA ELEKTROMATEN GmbH & Co. KG, 40549 Düsseldorf.

 

3

Begriffsbestimmung von personenbezogenen Daten

Dies sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen. Als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind, identifiziert werden kann.

 

4

Erhebung und Nutzung personenbezogener Daten in Zusammenhang mit dem Download und Nutzung der GfA+ App

Die GfA stellt Ihnen die App GfA+ kostenlos zum Download zur Verfügung. Die App GfA+ bezweckt die laufende Wartung, Fehlerbehebung und Reparatur bestehender Tor-Antriebs-Systeme durch schnelle und verbesserte Übertragung technischer Daten, sowie die Bereitstellung unterstützender schriftlicher oder fernmündlicher Informationen durch die GfA zu erleichtern.

 

Zu diesem Zweck gestattet es die seitens der GfA zur Verfügung gestellte App den Nutzern, mittels eines von der GfA bereitgestellten GfA-Sticks über Schnittstellen an Torsteuerungen Daten zu Seriennummer und technischem Status auszulesen und diese an von der GfA verwaltete Server zu übertragen. Die Statusdaten umfassen neben technischen Angaben auch Steuerungsvorgänge des Torsystems. Optional können Sie einen Auslesegrund, und eine Referenznummer zusätzlich angeben. Der Standort des Torsystems wird durch Auslesen der GPS-Daten des Mobilfunkgerätes des Nutzers ermittelt und überschreibbar angezeigt.

 

Beim Download unserer App GfA+ werden keine Ihrer Nutzerdaten (Name, Telefonnummer, E-Mail-Adresse sowie voreingestellte Sprache) erfasst. Es wird eine gerätespezifische, anonymisierte Identifikationsnummer erzeugt, um die vorgesehenen Serviceleistungen erbringen zu können. Dies erleichtert es uns, im Rahmen der nach Punkt 3.1 vorgesehenen Serviceleistungen kundenspezifische Standards zu berücksichtigen.

 

Zur Durchführung der beschriebenen Funktionen und Bearbeitung der ausgelesenen Daten greift die GfA auf die im Rahmen der Nutzeridentifikation beim Download der App vergebene Identifikationsnummer sowie die ausgelesenen Torsteuerungs-Daten einschließlich der Standortangabe zu und speichert diese.

 

Sofern Sie an dem über die GfA-Website erreichbaren GfA-Portal teilnehmen, stellt die GfA Ihnen die über die App erhobenen Daten im geschlossenen Bereich des GfA-Portals zur Einsichtnahme bereit. Im Rahmen der Nutzung des GfA-Portals werden die über die App gespeicherten Daten sodann nach Maßgabe des nachstehenden Punkte 5 mit den personenbezogenen Daten Ihres Nutzerkontos verknüpft.

 

5

Nutzung unserer GfA-Website ohne Portalzugang

Sie können unsere GfA-Website jederzeit besuchen, ohne Angaben zu Ihrer Person zu machen. Sofern einzelne über unsere GfA-Website angebotene Funktionen und Serviceleistungen die Angabe, Speicherung und Nutzung von personenbezogenen Daten erfordern, werden Sie hierauf zuvor gesondert hingewiesen und informiert.

 

Soweit wir Ihr Nutzungsverhalten auf unserer GfA-Website ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung auswerten, verwenden wir Ihre Daten ausschließlich in anonymisierter oder pseudonymisierter Form. Diese Daten umfassen etwa Datum und Uhrzeit des Abrufs unserer GfA-Website, Ihren Browsertyp, die Browser-Einstellungen und das Betriebssystem, die von Ihnen zuletzt besuchte Seite und die übertragene Datenmenge sowie die IP-Adresse. Ihr Internet Service Provider kann nachvollziehen, welche IP-Adresse Ihnen zu welchem Zeitpunkt zugeordnet war. Da die vollständige IP-Adresse damit zumindest einen mittelbaren Personenbezug zulässt, erfassen wir Ihre IP-Adresse ausschließlich in gekürzter (anonymisierter) Form, sodass für uns ein Personenbezug ausgeschlossen ist.

 

6

Erhebung und Nutzung personenbezogener Daten bei Nutzung unseres GfA-Portals

Im Rahmen der erstmaligen Registrierung für das GfA-Portal erheben wir personenbezogene Daten (Vor- und Nachname, E-Mail-Adresse), die Sie uns bei Eröffnung eines Nutzerkontos mitteilen. Zudem werden Sie gebeten, ein persönliches Passwort anzugeben, das wir speichern und Ihnen den Zugang zu Ihrem persönlichen Account ermöglicht.

 

Um die Funktionen des Nutzerkontos voll nutzen zu können, haben Sie die Möglichkeit, unter dem Menüpunkt „Gerät registrieren“ Ihr Mobilfunkgerät registrieren zu lassen. Dies setzt die Nutzung der GfA+ App gemäß Punkt 3 dieser Datenschutzerklärung voraus. Durch Eingabe des von der GfA+ App erzeugten Registrierungsschlüssels erfolgt eine Verknüpfung mit den von Ihrem Mobilfunkgerät durch Gebrauch der GfA+ App ausgelesenen und hierzu gespeicherten Daten (App-Identifikationsnummer, ausgelesene Torsteuerungs-Daten, Standortangabe der Torsteuerung). Sämtliche Daten sind für Sie mit dem Portaldienst „Steuerungscloud“ einsehbar.

 

7

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a EU-Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) als Rechtsgrundlage.

Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.

Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der unser Unternehmen unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DS-GVO als Rechtsgrundlage.

Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DS-GVO als Rechtsgrundlage.

Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

 

8

Datenlöschung und Speicherdauer

Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.

 

9

Weitergabe Ihrer Daten an Dritte

Eine Weitergabe oder sonstige Übermittlung Ihrer erhobenen personenbezogenen Daten an Dritte erfolgt ausschließlich im Rahmen der Notwendigkeiten der Vertragsabwicklung. Die Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten an Dritte beschränkt sich hierbei auf das notwendige Mindestmaß.

Eine Übermittlung Ihrer persönlichen Daten an Dritte findet daher grundsätzlich nicht statt. Wir behalten uns allerdings vor, Ihre Daten an Dritte in den folgenden Fällen weiterzugeben:

▪ Soweit Sie gemäß Artikel 6 Abs. 1 Satz lit. a DS-GVO hierzu eine ausdrückliche Einwilligung erteilt haben.

▪ Die Weitergabe zur Geltendmachung von oder zur Verteidigung gegen Rechtsansprüche notwendig ist (Artikel 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DS-GVO).

▪ Wir einer gesetzlichen Weitergabepflicht gemäß Artikel 6 Abs. 1 Satz 1 lit. c DS-GVO unterliegen.

▪ Für die Erfüllung vertraglicher und vorvertraglicher Verpflichtungen (Artikel 6 Abs. 1 Satz 1 lit. b DS-GVO).

 

10

Auftragsdatenbearbeitung / Weitergabe der Daten an Dienstleister

Wir arbeiten mit Dienstleistern zusammen, die bestimmte Daten in unserem Auftrag verarbeiten. Dies geschieht ausschließlich im Einklang mit dem jeweils geltenden Datenschutzrecht. Insbesondere haben wir mit unseren Dienstleistern Vereinbarungen über die Datenverarbeitung im Auftrag abgeschlossen, die den Anforderungen der Vertraulichkeit (Zutrittskontrolle, Zugangskontrolle, Zugriffskontrolle, Trennungskontrolle, Pseudonymisierung), Integrität (Weitergabekontrolle, Eingabekontrolle) und Verfügbarkeit sowie Belastbarkeit (Verfügbarkeitskontrolle, rasche Wiederherstellbarkeit) entsprechen. Durch eine sorgfältige Auswahl und regelmäßige Kontrolle stellen wir sicher, dass unsere Dienstleister alle organisatorischen und technischen Maßnahmen treffen, die zum Schutz Ihrer Daten erforderlich sind.

Soweit dies zur Lieferung der im GfA-Portal bestellten Produkte notwendig ist, geben wir Ihre personenbezogenen Daten an das von uns mit der Lieferung beauftragte Versandunternehmen weiter. Das Versandunternehmen verwendet Ihre personenbezogenen Daten ausschließlich zur Abwicklung der Lieferung

 

11

Bewerbungen

Sie können sich bei uns per E-Mail auf offene Stellen bewerben. Zweck der Datenerhebung ist die Bewerberauswahl zu möglichen Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses. Für die Bearbeitung Ihrer Bewerbung erheben wir die von Ihnen zur Verfügung gestellten Daten (in der Regel Vor- und Nachname, E-Mail-Adresse, Bewerbungsunterlagen wie Zeugnisse und Lebenslauf, Datum des frühestmöglichen Jobeinstiegs und Gehaltsvorstellung). Wir möchten darauf hinweisen, dass bei einem unverschlüsselten Versand von Bewerbungen über E-Mail die Vertraulichkeit nicht gewährleistet werden kann. In der Regel können Sie sich auf unsere Stellen auch postalisch oder direkt Vor-Ort bewerben. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Bewerbungsunterlagen ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b und Art. 88 Abs. 1 DS-GVO in Verbindung mit § 26 Abs. 1 S. 1 BDSG.

Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten mit Erhalt Ihrer Bewerbung. Sofern wir Ihre Bewerbung annehmen und es zu einem Beschäftigungsverhältnis kommt, speichern wir Ihre Bewerberdaten solange diese für das Beschäftigungsverhältnis erforderlich sind und soweit gesetzliche Regelungen eine Pflicht zur Aufbewahrung begründen. Sofern wir Ihre Bewerbung ablehnen, speichern wir Ihre Bewerberdaten längstens drei Monate nach der Ablehnung Ihrer Bewerbung, es sei denn Sie erteilen uns Ihre Einwilligung zu einer längeren Speicherung. Wenn Sie uns gesondert Ihre Einwilligung erteilt haben, werden wir Ihre im Rahmen der Bewerbung übermittelten Daten in unserem Bewerber-Pool für weitere zwölf Monate nach Beendigung des Bewerbungsverfahrens speichern, um etwaige weitere interessante Stellen für Sie zu identifizieren und Sie ggf. erneut anzusprechen. Nach Ablauf der Frist werden die Daten gelöscht. Sie können diese Einwilligung jederzeit für die Zukunft widerrufen, indem Sie uns eine E-Mail an: karriere@gfa-elektromaten.de

 

12

Auskunftsrecht, Löschung, Änderung

Sie haben gegenüber uns folgende Rechte hinsichtlich der Sie betreffenden personenbezogenen Daten:

 

12.1

Recht auf Bestätigung

Jede betroffene Person hat das Recht, von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden. Möchte eine betroffene Person dieses Bestätigungsrecht in Anspruch nehmen, kann sie sich hierzu jederzeit an unseren Datenschutzbeauftragten oder einen anderen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.

 

12.2

Recht auf Auskunft

Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das Recht, jederzeit von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen unentgeltliche Auskunft über die zu seiner Person gespeicherten personenbezogenen Daten und eine Kopie dieser Auskunft zu erhalten. Möchte eine betroffene Person dieses Berichtigungsrecht in Anspruch nehmen, kann sie sich hierzu jederzeit an unseren Datenschutzbeauftragten wenden.

 

12.3

Recht auf Berichtigung

Sie haben das Recht, von uns unverzüglich die Berichtigung sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung hat die betroffene Person das Recht, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten – auch mittels einer ergänzenden Erklärung – zu verlangen.

 

12.4

Recht auf Löschung (Recht auf Vergessen werden)

Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen zu verlangen, dass die sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft und soweit die Verarbeitung nicht erforderlich ist.

Die personenbezogenen Daten wurden für solche Zwecke erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet, für welche sie nicht mehr notwendig sind.

Die betroffene Person widerruft ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a DS-GVO oder Art. 9 Abs. 2 Buchstabe a DS-GVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

Die betroffene Person legt gemäß Art. 21 Abs. 1 DS-GVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein, und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder die betroffene Person legt gemäß Art. 21 Abs. 2 DS-GVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.

Die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet; Die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt oder wenn die personenbezogenen Daten in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DS-GVO erhoben wurden.

 

12.5

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben ist:

Die Richtigkeit der personenbezogenen Daten wird von der betroffenen Person bestritten, und zwar für eine Dauer, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen; Die Verarbeitung ist unrechtmäßig, die betroffene Person lehnt die Löschung der personenbezogenen Daten ab und verlangt stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten; Der Verantwortliche benötigt die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger, die betroffene Person benötigt sie jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen; Die betroffene Person hat Widerspruch gegen die Verarbeitung gem. Art. 21 Abs. 1 DS-GVO eingelegt und es steht noch nicht fest, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber denen der betroffenen Person überwiegen.

 

12.6

Recht auf Datenübertragbarkeit

Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das Recht, die sie betreffenden personenbezogenen Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Sie hat außerdem das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern die Verarbeitung auf der Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a DS-GVO oder Art. 9 Abs. 2 Buchstabe a DS-GVO oder auf einem Vertrag gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b DS-GVO beruht und die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt, sofern die Verarbeitung nicht für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, welche dem Verantwortlichen über-tragen wurde.

Ferner hat die betroffene Person bei der Ausübung ihres Rechts auf Datenübertragbarkeit gemäß Art. 20 Abs. 1 DS-GVO das Recht, zu erwirken, dass die personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen an einen anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist und sofern hiervon nicht die Rechte und Freiheiten anderer Personen beeinträchtigt werden.

 

12.7

Beschwerderecht

Sie haben im Fall der Annahme einer unrechtmäßigen Datenverarbeitung das Recht, eine Beschwerde bei der für Sie zuständigen Aufsichtsbehörde einzureichen.

 

13

Widerspruch oder Widerruf gegen die Verarbeitung Ihrer Daten

Falls Sie eine Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer Daten erteilt haben, können Sie diese jederzeit wiederrufen. Ein solcher Widerruf beeinflusst die Zulässigkeit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, nachdem Sie ihn gegenüber uns ausgesprochen haben.

Soweit wir die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf die Interessenabwägung stützen, können Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen. Dies ist der Fall, wenn die Verarbeitung insbesondere nicht zur Erfüllung eines Vertrags mit Ihnen erforderlich ist, was von uns jeweils bei der nachstehenden Beschreibung der Funktionen dargestellt wird. Bei Ausübung eines solchen Widerspruchs bitten wir um Darlegung der Gründe, weshalb wir Ihre personenbezogenen Daten nicht wie von uns durchgeführt verarbeiten sollten. Im Falle Ihres begründeten Widerspruchs prüfen wir die Sachlage und werden entweder die Datenverarbeitung einstellen bzw. anpassen oder Ihnen unsere zwingenden schutzwürdigen Gründe aufzeigen, aufgrund derer wir die Verarbeitung fortführen.

Selbstverständlich können Sie der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für Zwecke der Werbung und Datenanalyse jederzeit widersprechen. Über Ihren Werbewiderspruch können Sie uns unter den Kontaktdaten, wie unter Nr. 2 beschrieben, informieren, gerne auch per E-Mal an: info@gfa-elektromaten.de

 

14

Cookies

Auf unserer GfA-Website kommen Cookies zum Einsatz, die Ihre Daten ausschließlich unter Verwendung von Pseudonymen sammeln. Cookies sind Datenpakete, die von einem Web-Server erzeugt und bei der Kommunikation Ihres Computers mit dem Web-Server auf der Festplatte Ihres Computers abgelegt werden. Mithilfe von Cookies erstellen wir u.a. Nutzungsprofile zum Zwecke der Werbung, Marktforschung und bedarfsgerechten Gestaltung der GfA-Website. Dies erfolgt ausschließlich unter der Verwendung von Pseudonymen (vgl. § 15 Abs. 3 Telemediengesetz). Unabhängig von der Art der verwendeten Cookies haben Sie die Wahl zu entscheiden, ob Sie Cookies akzeptieren wollen oder nicht. Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie benachrichtigt werden, wenn Sie ein Cookie erhalten oder Sie können Ihr bestehendes gesetzliches Widerspruchsrecht gegen die Verwendung von Cookies dadurch ausüben, dass Sie Cookies in den Browsereinstellungen ablehnen. Bereits gespeicherte Cookies können Sie über die entsprechende Funktion Ihres Browsers löschen. Die Einzelheiten hierzu entnehmen Sie bitte der Hilfe-Funktion Ihres Internetbrowsers. Bitte beachten Sie, dass Sie die Bandbreite der Webseiten-Funktionen möglicherweise nicht vollständig nutzen können, wenn Sie keine Cookies akzeptieren.

 

15

Server Logfiles

Bei den Server Logfiles handelt es sich um anonymisierte Daten, die bei Ihrem Zugriff auf unserer Webseite erfasst werden. Diese Informationen ermöglichen keine Rückschlüsse auf Sie persönlich, sind aber aus technischen Gründen für die Auslieferung und Darstellung unserer Inhalte unverzichtbar. Weiterhin dienen Sie unserer Statistik und der ständigen Optimierung unserer Inhalte. Typische Logfiles sind das Datum und die Zeit des Zugriffs, die Datenmenge, der für den Zugriff benutzte Browser und seine Version, das eingesetzte Betriebssystem, der Domainname des von Ihnen beauftragten Providers, die Seite, von der Sie zu unserem Angebot gekommen sind (Referrer-URL) und Ihre IP-Adresse. Logfiles ermöglichen außerdem eine genaue Prüfung bei Verdacht auf eine rechtswidrige Nutzung unserer Webseite.

 

16

Einsatz von Analysedienst Matomo (ehemals PIWIK) 

Auf dieser Website werden unter Einsatz der Webanalysedienst-Software Matomo (www.matomo.org), einem Dienst des Anbieters InnoCraft Ltd., 150 Willis St, 6011 Wellington, Neuseeland, („Mataomo“) auf Basis unseres berechtigten Interesses an der statistischen Analyse des Nutzerverhaltens zu Optimierungs- und Marketingzwecken gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO Daten gesammelt und gespeichert. Aus diesen Daten können zum selben Zweck pseudonymisierte Nutzungsprofile erstellt und ausgewertet werden. Hierzu können Cookies eingesetzt werden. Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die lokal im Zwischenspeicher des Internet-Browsers des Seitenbesuchers gespeichert werden. Die Cookies ermöglichen unter anderem die Wiedererkennung des Internet-Browsers. Die mit der Matomo-Technologie erhobenen Daten (einschließlich Ihrer pseudonymisierten IP-Adresse) werden auf unseren Servern verarbeitet. Die durch das Cookie erzeugten Informationen im pseudonymen Nutzerprofil werden nicht dazu benutzt, den Besucher dieser Website persönlich zu identifizieren und nicht mit personenbezogenen Daten über den Träger des Pseudonyms zusammengeführt.

Wenn Sie mit der Speicherung und Auswertung dieser Daten aus Ihrem Besuch nicht einverstanden sind, dann können Sie der Speicherung und Nutzung nachfolgend per Mausklick jederzeit widersprechen. In diesem Fall wird in Ihrem Browser ein sog. Opt-Out-Cookie abgelegt, was zur Folge hat, dass Matomo keinerlei Sitzungsdaten erhebt.

Matoma auschalten

Bitte beachten Sie, dass die vollständige Löschung Ihrer Cookies zur Folge hat, dass auch das Opt-Out-Cookie gelöscht wird und ggf. von Ihnen erneut aktiviert werden muss.

 

17

Font Awesome 

Diese Seite nutzt zur einheitlichen Darstellung von Schriftarten so genannte Web Fonts, die von Fonticons, Inc. bereitgestellt werden. Beim Aufruf einer Seite lädt Ihr Browser die benötigten Web Fonts in ihren Browsercache, um Texte und Schriftarten korrekt anzuzeigen.

Zu diesem Zweck muss der von Ihnen verwendete Browser Verbindung zu den Servern von Fonticons, Inc. aufnehmen. Hierdurch erlangt Fonticons, Inc. Kenntnis darüber, dass über Ihre IP-Adresse unsere Website aufgerufen wurde. Die Nutzung von Web Fonts erfolgt im Interesse einer einheitlichen und ansprechenden Darstellung unserer Online-Angebote. Dies stellt ein berechtigtes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO dar. Wenn Ihr Browser Web Fonts nicht unterstützt, wird eine Standardschrift von Ihrem Computer genutzt.

Weitere Informationen zu Font Awesome finden Sie unter: https://www.bootstrapcdn.com/privacy-policy/
und in der Datenschutzerklärung von Fonticons, Inc.: https://fontawesome.com/privacy.

 

18

Einbindung von Bootstrap CDN

Auf dieser Webseite wird der Java-Script Code von LLC. NetDNA, 3575, Cahuenga Blvd Suite 630, Los Angeles, CA 90068, USA (nachfolgend Bootstrap CDN) geladen. Insofern in Ihrem Browser Java-Script aktiviert ist und Sie keinen Java-Script-Blocker installiert und aktiviert haben, wird Ihr Browser personenbezogene Daten dieser Erklärung an Bootstrap CDN übermitteln. Rechtsgrundlage für die Nutzung von Bootstrap CDN ist Art. 6 Abs. 1 S.1 lit f DS-GVO.

Weitere Informationen zu Zweck und Umfang der Datenerhebung und ihrer Verarbeitung durch den Plug-in-Anbieter erhalten Sie in den Datenschutzerklärungen des Anbieters. Dort erhalten Sie auch weitere Informationen zu Ihren diesbezüglichen Rechten und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutze Ihrer Privatsphäre: https://www.bootstrapcdn.com/privacy-policy/
Bootstrap CDN verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten auch in den USA und hat sich dem EU-US Privacy Shield unterworfen, https://www.privacyshield.gov/EU-US-Framework.

 

19

Datensicherheit

Personenbezogene Daten werden verschlüsselt mittels "Secure Socket Layer (SSL)"-Verschlüsselung über das Internet an den Webseitenbetreiber übertragen. Das GfA-Portal ist durch technische und organisatorische Maßnahmen gegen Verlust, Zerstörung, Zugriff, Veränderung oder Verbreitung personenbezogener Daten durch unbefugte Personen geschützt.

Sie können Ihr Nutzerkonto nur nach Eingabe Ihrer E-Mail- Adresse und Ihres persönlichen Passwortes unter dem Feld „Anmeldung Portal“ einsehen. Erst nach Anmeldung können Sie Ihr Nutzerkonto und die gespeicherten Angaben ändern. Sie sollten Zugangsinformationen wie Passwörter stets vertraulich behandeln und sicher aufbewahren. Nach Beendigung der Kommunikation mit dem GfA-Portal sollten Sie sich ausloggen und das Browserfenster schließen.

 

20

Änderungen dieser Datenschutzbestimmungen

Wir behalten uns das Recht vor, diese Datenschutzbestimmungen jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu ändern. Eine jeweils aktuelle Version ist auf der Website verfügbar. Bitte suchen Sie die Website regelmäßig auf und informieren Sie sich über die geltenden Datenschutzbestimmungen.

 

 

Die Datenschutzerklärung können Sie hier als PDF herunter laden